Ausgabe 04/19

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Freunde des Frauenfußballs,

ereignisreiche Wochen liegen hinter uns. Bei der WM in Frankreich sorgte nicht nur der Fußball für Schlagzeilen – immer wieder waren es Ereignisse abseits des Platzes, die unsere Gemüter erregten. In unserem Rückblick ziehen wir Bilanz auf die achte Frauenfußball-Weltmeisterschaft.

Nach der WM ist vor der Bundesliga: Seit Wochen planen die Verantwortlichen beim DFB und den Vereinen die kommende Spielzeit. Dabei glänzten die Vertreter der Flyeralarm Frauen-Bundesliga bislang mit namhaften Abgängen statt prominenter neuer Gesichter. Es drängt sich die Frage auf: Ist das deutsche Frauenfußball-Oberhaus nicht mehr gut genug? Die meisten WM-Spielerinnen kicken in der US-Profiliga NWSL (73), der spanischen Primera División (52) und Frankreichs Division 1 Féminine (51). Die deutsche Bundesliga kommt auf 33 WM-Fahrerinnen.

Mit Flyeralarm wird eines der größten deutschen E-Commerce-Unternehmen neuer Namenssponsor der Frauen-Bundesliga. Die Partnerschaft mit dem DFB beginnt ab der Saison 2019/20 und läuft zunächst bis Sommer 2023. Wir haben die neue Kooperation zum Anlass genommen, das wachsende Interesse der Werbebranche für den Frauenfußballsport zu analysieren.

Nach den Querelen um den Frauenfußball in Kiel war es für uns in der FFussball-Ausgabe 04/2018 Zeit für einen tristen Rückblick. Unter dem Titel „Deutschlands ungeliebte Töchter“ zeigten wir auf, an welchen Standorten der Frauenfußball im Bundesgebiet ums nackte Überleben kämpft – nicht ahnend, welcher Eklat sich Monate später am Traditionsstandort Cloppenburg zutragen würde. Wir haben mit BVC-Frauenfußball-Chefin Tanja Schulte gesprochen und erzählen die ganze Geschichte.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß
mit diesen und vielen weiteren Themen
im neuen Frauenfußball Magazin.

Ihr Marcel Hache
Initiator und Chefredakteur

 

In : Ausgaben
Dein Sonderheft zur Frauen-Bundesliga
https://skyticket.sky.de/