DFB-Torfrau Schult: „Wenn Neuer fit ist, wird er auch spielen“

Almuth Schult stärkt ihrem DFB-Kollegen den Rücken: Wenn Manuel Neuer fit ist, wird er auch spielen. Und dafür muss er vorher nicht in der Bundesliga zum Einsatz kommen.

National-Torfrau Almuth Schult vom Bundesligisten VfL Wolfsburg  kann in dieser Saison noch alle drei Titel holen – Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League. In der Allianz Frauen-Bundesliga hält Schult den Rekord für die meisten Spielminuten ohne Gegentreffer. Zwischen dem 4. Oktober 2014 und dem 15. März 2015 blieb sie 1051 Minuten im deutschen Frauenfußball-Oberhaus ohne Gegentor.

Während sich Deutschlands Nummer 1 bei den Frauen das WM-Ticket für Frankreich 2019 erst noch sichern muss, bangt Deutschlands Nummer 1 bei den Männern um seinen WM-Einsatz in Russland. Nach Informationen der „Bild“ ist ein Comeback des Nationaltorhüters im Tor des FC Bayern München im letzten Ligaspiel der Saison am Samstag in München gegen den VfB Stuttgart „mehr als fraglich“. Seit der Operation am 19. September 2017 hat Neuer kein Spiel mehr bestritten – es ist seine längste Wettkampfpause als Nationalspieler. Doch seine Keeper-Kollegin bei den DFB-Frauen glaubt weiter an einen WM-Einsatz von Neuer:

„Wenn Manuel Neuer fit ist, wird er auch spielen. Und dafür muss er vorher nicht in der Bundesliga zum Einsatz kommen, er kann sich die Wettkampf-Praxis auch in den letzten Testspielen oder sogar auch in Trainingsspielen holen. Wenn ich ,fit‘ sage, dann meine ich aber nicht nur gesund, sondern auch wettkampfit. Er ist der beste Torhüter der Welt, und wenn er sagt, dass es geht, dann geht es auch – einer wie Neuer würde sich niemals mit nur 80 Prozent Leistungsvermögen ins Tor stellen, er ist Mannschaftssportler und weiß ja auch ganz genau, dass er nicht für sich, sondern für sein Team und sein Land spielt“, so Schult gegenüber „Sportbuzzer“.

Die Saison startet mit uns
NEWS – POWERED BY WOMENSOCCER.DE