Rachel Rinast kehrt nach Köln zurück

Rachel Rinast wechselt im Sommer zum 1. FC Köln. Für die 28-Jährige schweizerische Außenbahnspielerin ist es eine Rückkehr nach Hause.

Rachel Rinast kehrt zu den FC-Frauen zurück. Die schweizerische Nationalspielerin spielte bereits von 2010 bis 2012 und von 2013 bis 2016 für den 1. FC Köln. Nach dem FC-Abstieg 2016 wechselte sie zu Bayer 04 Leverkusen, anschließend lief sie für den FC Basel, den SC Freiburg und ASA Tel Aviv auf. „Mir hat es unheimlich viel Freude bereitet, in Israel Fußball zu spielen. Wir sind Meister und Pokalsieger geworden, ich habe ein neues Land und sehr nette Menschen kennengelernt“, sagt Rinast. „Doch obwohl alles fast perfekt war, hat mir etwas gefehlt – Köln und der FC.“

Der FC nutzte die Chance und holt die 28-Jährige nun zurück nach Köln. „Als ich nun zum ersten Mal wieder am Geißbockheim vorgefahren bin, war das ein unbeschreibliches Gefühl. Es war, als würde ich endlich wieder nach Hause kommen. Der FC ist einfach eine große Familie. Ich habe in meiner Karriere erlebt, dass in manchen Klubs der Frauenfußball an den Rand gestellt wurde. Das war beim FC nie der Fall und ich freue mich sehr wieder hier zu sein“, erzählt Rinast, die in Bad Segeberg geboren wurde.

Rinast hat bislang 61 Bundesligaspiele bestritten und war bei der Weltmeisterschaft 2015 und bei der Europameisterschaft 2017 für die Nationalmannschaft der Schweiz im Einsatz. Für den FC bestritt sie in der Bundesliga, der 2. Liga und im DFB-Pokal insgesamt 73 Partien. In der FFussball-Ausgabe 02/2019 findet Ihr ein Exklusivinterview und die große Fußball-Biografie der Deutschschweizerin.

Die Frauen-WM 2019 startet mit uns
https://skyticket.sky.de/