USA verlieren Test in Frankreich

Der Weltmeister USA unterliegt mit 1:3 in Frankreich und verliert nach 28 ungeschlagenen Partien erstmals wieder ein Länderspiel. 

Es ist die erste Länderspiel-Niederlage der USA seit Sommer 2017. Damals unterlagen die „US-Girls“ Australien im Tournament of Nations mit 0:1. Dieser Niederlage folgten 28 ungeschlagene Spiele – darunter ein spektakuläres 4:3 gegen Brasilien im Tournament of Nations 2017, ein 6:0 gegen Südkorea und ein 1:0 im SheBelieves-Cup 2018 gegen Deutschland. Beim kommenden WM-Gastgeber Frankreich waren die US-Fußballerinnen, die mit allen Stars antraten, aber chancenlos – erst in der Nachspielzeit erzielte Sturm-Talent Mallory Pugh (Washington Spirit) den 1:3-Anschlusstreffer. Zuvor schnürte PSG-Stürmerin Kadidiatou Diani (9. und 56.) einen Doppelpack. Ihre Pariser Sturmpartnerin Marie-Antoinette Katoto sorgte in der 78. Spielminute für die Entscheidung.

Der Auftakt in das WM-Jahr ging also gründlich daneben. In den letzten neun Spielen des abgelaufenen Kalenderjahres blieben die USA ohne Gegentreffer. In Frankreich kontrollierte aber der Gastgeber das Spiel nach Belieben. Sicherlich muss man den US-Amerikanerinnen zugute halten, dass sie sich derzeit in der „Off-Season“ befinden, während Frankreich mitten in der Saison steht. Heute treffen die US-Fußballerinnen auf den Weltranglisten-Zwölften Spanien.

Die Frauen-WM 2019 startet mit uns
https://skyticket.sky.de/
NEWS – POWERED BY WOMENSOCCER.DE