Afrika Cup: Top-Favorit Nigeria verpatzt Auftakt

Erste Überraschung beim Afrika Cup: Rekordsieger und Titelverteidiger Nigeria unterliegt Südafrika zum Auftakt mit 0:1.

Erleben wir in diesem Jahr einen Favoritensturz? In der Gruppe B des diesjährigen Afrika-Cups der Frauen gab es bereits zwei Überraschungen. Der Titelverteidiger und Rekordsieger Nigeria (Foto) verlor sein Auftaktspiel gegen Südafrika mit 0:1 und braucht im zweiten Spiel gegen Sambia am 21. November nun dringend einen Sieg. Auch der zweimalige Turniersieger Äquatorialguinea um Ex-Bundesligastar Genoveva Añonman unterlag sein Auftaktspiel (0:5 gegen Sambia). Erst am 7. November 2018 wurde die Disqualifikation zurück genommen und Äquatorialguinea für das Turnier zugelassen. Äquatorialguinea kann sich aber aufgrund einer FIFA-Sperre nicht für die WM qualifizieren. In der Gruppe A haben sich die Favoriten durchgesetzt: Gastgeber Ghana gewann gegen Algerien mit 1:0 und Mitfavorit Kamerun bezwang Mali mit 2:1.

Der Afrika-Cup der Frauen 2018 ist die 11. Ausspielung der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft im Frauenfußball und findet vom 17. November bis 1. Dezember 2018 in Ghana statt. Die drei besten Mannschaften des Turniers qualifizieren sich für die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019.

Foto: sportsvillagesquare

Die Frauen-WM 2019 startet mit uns
https://skyticket.sky.de/
NEWS – POWERED BY WOMENSOCCER.DE