CURREX – Die Sport-Perle aus Hamburg

Die CURREX GmbH wurde 2000 vom ehemaligen Triathlon Juniorenweltmeister und studierten Sportwissenschaftler Björn Gustafsson gegründet. 

Er hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen/Sportlern dauerhaft Bewegung zu ermöglichen. Denn er selbst musste seine viel versprechende Profi-Karriere aufgrund einer Überlastungsverletzung früh beenden. Dieses Schicksal wollte er anderen Menschen ersparen. Das ist bis heute sein Antrieb.

Mittlerweile ist aus dem kleinen Start-up ein solides mittelständisches Unternehmen mit 15 Angestellten und diversen freien Mitarbeitern geworden. CURREX bedient dabei vier verschiedene Geschäftsfelder: Die CURREX Messsysteme helfen Orthopäden, Trainern oder Sportfachhändlern bei der Bewegungsanalyse. Die „CURREX Performance Insoles“ basieren auf der Erfahrung von tausenden Bewegungsanalysen und sind für verschiedene Sportarten erhältlich. An der CURREX Academy wird das gesammelte Wissen zum dynamischen Fuß an Orthopäden, Trainern, Sportfachhändlern und Physiotherapeuten weitergeben und das CURREX LAB nutzen Leistungs- und Breitensportler, um ihre Performance zu verbessern oder Verletzungen entgegenzuwirken.

In allen 4 Unternehmensbereichen sind Frauen maßgeblich tätig und treiben das jeweilige Themengebiet voran. So arbeitet Liesa Fialkowske (M.Sc. Sport Engineering) als Leiterin des CURREX LAB und nutzt ihr Know-how, um Sportlern aktiv zu helfen. Zusätzlich nutzt sie ihre hierbei gewonnen Erkenntnisse, auch um die CURREX Systeme weiterzuentwickeln. Dies führte unter anderem dazu, dass CURREX auch sein neuestes innovatives Messsystem, das 5-D LAB, an den VFL Wolfsburg verkaufen konnte. Der Bundesligist war von den Möglichkeiten, Sportler schneller wieder fit machen zu können, begeistert.

Denise Bessen (B.Sc. Betriebswirtschaftslehre) ist maßgeblich bei der Organisation des nationalen und internationalen Vertriebs der CURREX Produkte beteiligt. Sie kümmert sich in mehr als 50 Ländern, darunter die USA, Kanada, China und Australien, um die erfolgreiche Betreuung der Sportfachhändler. In Deutschland, Österreich und der Schweiz darf sie rund 350 Händler ihr Eigen nennen. Auch der erfolgreiche Vertrieb des neuesten Produkts, der ersten Fußballschuh-Einlage mit SuperGrip (CleatPro), liegt in ihrer Verantwortung.

Diplomjuristin Frauke Pfützner verantwortet seit über zehn Jahren das Thema Finanzen bei CURREX. Hinzugekommen ist in der Folge des Wachstums das Feld Personal. Hierbei ist sie nicht nur für die Akquise neuen Personals verantwortlich, sondern forciert auch, die Weiterbildung jedes Mitarbeiters. Ein jährlicher Abgleich der individuellen Zielvorstellungen jedes Mitarbeiters gehören dabei genauso zum Standard, wie die Beurteilung der individuellen Entwicklungsschritte.

CURREX ist ein modernes Unternehmen mit flachen Hierarchien, das sich kontinuierlich weiterentwickelt und immer ein Start-up-Gefühl behalten möchte. „Wir stellen täglich aktuelle Erfolgsmodelle in Frage, um immer für die Zukunft vorbereitet zu sein. Das ermöglicht uns viel Freude an der Arbeit“, so der Firmeninhaber, Björn Gustafsson. Der Spaß an der Arbeit ist ihm ganz besonders wichtig, denn er weiß, dass nur so CURREX auch in Zukunft erfolgreich sein kann. Das spürt man dem Unternehmen ganz deutlich.

Besuchen Sie Currex auf amazon.de

In : Anzeige
Die Saison startet mit uns
NEWS – POWERED BY WOMENSOCCER.DE