Hrubesch nominiert 20 Spielerinnen für Kanada

Horst Hrubesch hat ein 20-köpfiges Aufgebot für das Länderspiel der Frauen-Nationalmannschaft in Hamilton gegen Gastgeber Kanada am 10. Juni (ab 20 Uhr MESZ, live auf Eurosport) berufen.

Der Bundestrainer vertraut dabei auf junge Kräfte und gibt einigen in der zu Ende gehenden Saison hochbelasteten Spielerinnen eine Pause: Nicht dabei sind Alexandra Popp, Lena Goeßling, Anna Blässe und Babett Peter vom VfL Wolfsburg sowie Dzsenifer Marozsan von Olympique Lyon, die am Donnerstag noch im Champions-League-Finale standen. Dagegen kehren nach längerer verletzungsbedingter Abstinenz Carolin Simon, Hasret Kayikci (beide SC Freiburg) und Felicitas Rauch (1. FFC Turbine Potsdam) in die DFB-Auswahl zurück. Horst Hrubesch sagt: “Gerade die durch drei Wettbewerbe stark beanspruchten Spielerinnen sollen sich nach der kräfteraubenden Saison zunächst regenerieren. Das heißt aber nicht, dass wir das Spiel in Kanada nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit angehen. Wir wollen die Begegnung vielmehr nutzen, um vor allem den jungen Spielerinnen eine Chance zu geben, sich zu zeigen. Sie sollen Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln, denn Kanada ist ein starker Gegner, und diese Partie wird für uns sicher eine Herausforderung.”

Erstmals im Trainerteam dabei sind Assistenzcoach Britta Carlson und Torwarttrainer Michael Fuchs. Die neue Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg übernimmt erst nach dem Ende der WM-Qualifikation ihre Funktion. Die beiden abschließenden Begegnungen der DFB-Auswahl in der Qualifikation zur WM 2019 in Frankreich finden am 1. September in Island und am 4. September auf den Färöern statt.

In : allgemein, DFB
Die Saison startet mit uns
https://skyticket.sky.de/
NEWS – POWERED BY WOMENSOCCER.DE