Allrounderin Ella Masar wechselt zu den Wölfinnen

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich eine weitere namhafte Verstärkung für die zweite Saisonhälfte gesichert: Vom schwedischen Erstligisten FC Rosengard wechselt in der Winterpause Ella Masar zu den Wölfinnen, bei denen sie einen Vertrag bis 2019 unterschreibt. Wie bereits die Ende November verpflichteten Claudia Neto und Kristine Minde kommt die 31-Jährige ablösefrei und ist ab der Rückrunde für die Bundesliga und den DFB-Pokal spielberechtigt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Konzept Ella Masar von einem Wechsel zum VfL Wolfsburg überzeugen konnten. Sie ist eine absolute Allrounderin, die auf fast jeder Position einsetzbar ist, bringt viel internationale Erfahrung mit und ist eine echte Teamplayerin. Sie passt perfekt in unser Anforderungsprofil und ist eine Top-Verstärkung“, sagt Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. Auch bei Ella Masar ist die Vorfreude auf die neue Aufgabe groß: „Ich freue mich riesig auf mein neues Team und die vielen tollen Spielerinnen, mit denen ich künftig zusammenspielen darf. Der VfL ist für mich der professionellste Verein im Frauenfußball, bei dem auf höchstem Niveau gearbeitet wird. Der deutsche Stil, Fußball zu spielen, fasziniert mich ungemein. Die Mischung aus Teamarbeit und harter Trainingsarbeit passen perfekt zu mir. Ich kann kaum erwarten, dass es losgeht.“

Die gebürtige US-Amerikanerin, die mittlerweile auch den kanadischen Pass besitzt, war zur Saison 2016/2017 vom amerikanischen Erstligisten Houston Dash zum FC Rosengard gewechselt. Das Engagement in Schweden ist ihre zweite Station in Europa, nachdem sie 2011/2012 bereits für Paris Saint-Germain auflief. In der amerikanischen Nationalmannschaft kam die Allzweckwaffe bislang auf einen Einsatz.

In : Allgemein
Die Saison starten mit uns!
News – powered by womensoccer.de