VfL Wolfsburg: Stephan Lerch wird Cheftrainer – Ralf Kellermann bleibt Sportlicher Leiter

Ralf Kellermann wird zum Ende der Saison 2016/2017 sein Amt als Cheftrainer der Frauenbundesligamannschaft des VfL Wolfsburg an den bisherigen Assistenztrainer Stephan Lerch übergeben. Der 48-Jährige wird sich bei den Wölfinnen künftig auf seine Funktion als Sportlicher Leiter fokussieren, um die weitere Professionalisierung des Frauenfußballs am Standort Wolfsburg zielgerichtet und nachhaltig voranzutreiben. „Wir haben uns beim VfL Wolfsburg vor Jahren zum Frauenfußball bekannt und den Anspruch formuliert, sowohl national als auch international dauerhaft zur Spitze zählen zu wollen. Dabei ist eine strukturelle wie personelle Weiterentwicklung unumgänglich. Ralf Kellermann macht als Cheftrainer seit 2008 einen außergewöhnlich guten Job und war parallel immer auch federführend bei der Verbesserung unserer Strukturen beispielsweise bei der Kaderplanung oder beim Aufbau der Nachwuchsarbeit. Wir wollen im Frauenfußball nun die nächsten Schritte gehen und waren uns bei der Planung einig, dass dies in einer Doppelfunktion nur schwer umsetzbar wäre, weshalb wir uns gemeinsam für dieses Modell entschieden haben“, so VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann.

Perspektivisch an der Weltspitze behaupten

Ab der neuen Saison wird Stephan Lerch als Cheftrainer übernehmen und damit hauptverantwortlich für alle sportlichen Belange rund um das Bundesliga-Team zeichnen. Röttgermann: „Wir trauen ihm diese Aufgabe absolut zu. Er hat seine Fähigkeiten in diesem Bereich nicht nur in unserer zweiten Mannschaft, sondern auch als Assistenztrainer der ersten Mannschaft mehr als hinreichend unter Beweis gestellt.” Der aus Eberstadt bei Darmstadt stammende Lerch kam im Sommer 2013 zum VfL und war zunächst zwei Jahre Cheftrainer der zweiten Mannschaft. Zudem ist der 32-Jährige, der alle Trainer-Lizenzstufen des DFB bis einschließlich der A-Lizenz erwarb, als Sportlicher Leiter Frauen Nachwuchs tätig. Lerch sammelte schon frühzeitig Erfahrungen im Trainerbereich, so war der Sport- und Biologie-Lehrer vor seinem Engagement in Wolfsburg unter anderem fünf Jahre lang Auswahltrainer des Hessischen Fußball Verbandes in der Region Darmstadt.

„Wollen noch weitere Titel nach Wolfsburg holen“

Ralf Kellermann, der 2014 zum FIFA-Frauen-Welttrainer des Jahres gewählt wurde, führte die Grün-Weißen in den vergangenen fast zehn Jahren zu etlichen Erfolgen: So wurden die VfL-Frauen 2013 und 2014 sowohl Champions League-Sieger als auch Deutscher Meister, gewannen darüber hinaus dreimal den DFB-Pokal (2013, 2015 und 2016). „Dieser Schritt ist mir definitiv nicht leichtgefallen. Aber er ist sowohl für die Perspektive des VfL Wolfsburg als auch für meine persönliche der einzig richtige. Ich bin davon überzeugt, dass Stephan Lerch die richtige Lösung ist und wir alle gemeinsam den Frauenfußball in Wolfsburg noch weiter professionalisieren und voranbringen werden. Gerade die letzten zwei Jahre haben uns in Deutschland gezeigt, dass die internationale Konkurrenz in allen Bereichen massiv aufrüstet und wir deshalb unsere Stärken und unsere Kompetenzen noch mehr bündeln müssen, um uns in der Weltspitze weiterhin behaupten zu können. Gleichwohl gilt unsere gesamte Konzentration in den nächsten Wochen der aktuellen Saison. Wir haben in der Meisterschaft und im Pokal noch viel vor und werden alles daran setzen, zwei weitere Titel nach Wolfsburg zu holen.“

„Eine große Herausforderung”

Stephan Lerch, der in der Jugend unter anderem bei Eintracht Frankfurt und in der U23 von Darmstadt 98 spielte, freut sich auf seine neue Aufgabe beim VfL Wolfsburg. “Ich sehe das als große Herausforderung und danke Thomas Röttgermann und Ralf Kellermann für das Vertrauen in meine Arbeit. Ich bin davon überzeugt, dass mit der Mannschaft, dem Trainer- und Betreuerstab sowie dem Sportlichen Leiter Ralf Kellermann noch viel möglich sein wird. Gemeinsam werden wir intensiv daran arbeiten, die Erfolgsgeschichte des Frauenfußballs in Wolfsburg weiter fortzusetzen.”

In : Allgemein
Die UEFA Womens EURO startet mit uns!
Allianz Frauen-Bundesliga
News – powered by womensoccer.de